Freitag, 21. Dezember 2018

Alltag in der Kanzlei - Honorarfragen

Wir Rechtsanwälte haben eine nicht-anfassbare und zudem noch hoch erklärungs-bedürftige Dienstleistung zu verkaufen.
Deshalb haben wir es nicht so leicht wie z.B. ein Klempner, dessen Werklohn der Küchenbenutzer gern zahlt, sobald er die reparierte Spüle wieder benutzen kann! Oder der Bäcker, dem man ohne Zögern (Nachzudenken) die 65 Cent für das duftende Brötchen gibt, selbst wenn er ein alter (guter) Bekannter ist. In der Autowerkstatt sind 120 € (oder mehr) kein Problem.

„Freunde“ bzw. Freunde zu vertreten ist (auch) wegen der Honorarfrage immer ein heikles Geschäft: der Familienrechtler vertritt private Bekannte (Sportkameraden), der Strafverteidiger verteidigt politische Freunde (oder auch wieder Sportskameraden) und der Arbeitsrechtler begleitet seinen Nachbarn (oder Freunde der Freunde) und so fort.

Doch hier gilt (für mich) ganz besondere Vorsicht: Honorarverzicht und Honorarreduktion sind blutsverwandt mit Haftungsfragen, Kanzlei-Image und Familienfrieden (daheim).

Reden kann man über vieles, ja fast alles (Die Gedanken sind frei.).


.....war mal wieder an der Zeit, das zu erwähnen...…






Neue Mindestlöhne ab 2019

Beginnend ab 1.1.2019 steigt der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 € auf 9,19 €.

Außerdem steigen auch Branchenmindestlöhne in den folgenden Branchen:
  • ungelernte Malern und Lackierern (ab 1.5.2019) 10,85 €
  • Gebäudereinigern 10,56 € (für Innenreinigung) und 13,82 € für Glas – und  Fassadenreinigung
  • Dachdeckern ab 1.1.2019 ein Mindestlohn von 13,20 Euro,
  • für Arbeitnehmer im Baugewerbe (ab 1.3.2019) zwischen 12,20 € für Werker und 15,20 € für Fachwerker.



Dienstag, 18. Dezember 2018

Grunderwerbssteuer sparen - bewegliches Zubehör rausrechnen


Käufer einer sog. Bestandsimmobilie können die Grunderwerbsteuer minimieren, wenn sie bewegliche und unbewegliche Bestandteile der Immobilie im Kaufvertrag trennen. Zu versteuern ist nämlich nur die Immobilie selbst (inkl. mit dem Haus fest verbundenem Inventar). Wenn aber bewegliches Inventar (Einbauküche, Kaminofen, Möbel usf.) mit gekauft wird, so ist das dann als Zubehör nicht grunderwerbssteuerpflichtig. Weisen Sie also den Notar an, den Wert des Zubehörs im Kaufvertrag extra auszuweisen. Das reduziert die Grunderwerbsteuer entsprechend.
Der Kaufpreis für eine Immobilie beträgt 300.000 Euro. In unserem schönen Bundesland sind dann dafür 19.500 Euro Grunderwerbsteuer fällig.
Können die Käufer jedoch (vom Gesamtkaufpreis) Inventar i.H.v. 14.500 Euro ausweisen ergäbe sich folgende Rechnung:
300.000 Euro – 14.500 Euro x 3,5 (6,5) Prozent.
Es ergäbe sich eine Steuerersparnis von fast 1.000 €. Nachrechnen müssen Sie das aber allein.
Mehr als 15% sollte man aber nicht ansetzen, sonst muss man es genau erklären und ggf. Wertermittlungen durchführen und vorlegen.


Frohe Weihnachten allen Steuerzahlern.
Frank Theumer (Rechtsanwalt)
18. Dez 2018






Abrechnung auf Gutachtenbasis nach unverschuldetem Verkehrsunfall

Wer nach einem Verkehrsunfall Schadensersatz für Schäden an seinem Fahrzeug beanspruchen will, kann, statt einer Reparaturvornahme den sog. fiktiven Schadensersatz einzustreichen. Der BGH hat nun dargelegt, wie viel Geld der kassieren darf, der es vorzieht, sein Auto nicht oder nur notdürftig reparieren zu lassen.


https://www.haufe.de/recht/weitere_rechtsgebiete/BGH-gewaehrt-fiktiven-Reparaturkosten-nur-fuer-gute-moeglichst-preiswerte-Fachwerkstatt_216_480120.htmhttps://www.haufe.de/recht/weitere_rechtsgebiete/BGH-gewaehrt-fiktiven-Reparaturkosten-nur-fuer-gute-moeglichst-preiswerte-Fachwerkstatt_216_480120.htm



Frank Theumer
(Rechtsanwalt)

Ludwigsfelde, den 18. Dez 2018




Jahresendralley - alle Jahre wieder.....


....kommt Weihnachten völlig überraschend. So viele Dinge sind noch unbedingt in diesem Jahr zu klären. Jedes Jahr aufs neue steigt der Arbeitsanfall zum Jahresende deutlich an.

Der Anrufbeantworter soll nun neu besprochen werden:


"Hier ist automatische Hotline der Kanzlei Theumer & Theumer", guten Tag. Wenn Sie gerade festgenommen werden, drücken Sie die (1), bei einem Durchsuchungsbeschluss drücken Sie die (2)


Bitte schweigen Sie nach dem Piepton, wir beantragen Akteneinsicht und rufen zurück!" 


falls Verjährung droht die (3), falls Sie noch eine Umgangsregelung für die Weihnachtstage brauchen die (4). 





Montag, 17. Dezember 2018

Verhaltensgrundsatz Nr. 1 im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und auch danach

Es gilt der alte römische Rechtsgrundsatz: 


Nemo tenetur se ipsum accusare | nemo tenetur se ipsum prodere.

Niemand muss sich selbst belasten (anklagen) | niemand muss gegen sich selbst aussagen.


Fragen Sie jemanden, der sich damit auskennt.


Als Mitglied des Vereins Berliner Strafverteidiger
übernehme ich bundesweit Strafverteidigungen.

Frank Theumer

Ludwigsfelde, den 17. Dez 2018