Posts

Es werden Posts vom September 6, 2020 angezeigt.

Neue Regelungen für Makler und die Courtage

Bild
Das „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der „Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ (verkündet am 23.06.2020 - Inkrafttreten zum Ende des Jahres). Das neue Gesetz gilt dann für alle Maklerverträge, die nach dem 23.12.2020 geschlossen werden.Es gelten dann neue Formvorschriften, so kann künftig kein Maklervertrag mehr mündlich oder gar „konkludent“ (also durch schlüssiges Handeln) abgeschlossen werden. War es bislang eine Frage der Beweisbarkeit des Vertragsabschlusses, wenn er mündlich oder konkludent vereinbart wurde (z.B. anlässlich eines Besichtigungstermins), wäre ein solcher Vertrag künftig wegen Verstoß gegen Formvorschriften unwirksam. Der Makler müsste dann seine Courtage in den Wind schreiben. Unzulässig ist es künftig auch, dass die Maklerprovision vom Käufer zu zahlen ist. Bislang war es gang und gäbe, dass der Käufer die Courtage zahlen musste, wenn der Verkäufer den Makler beauftragt hatte.Künftig soll ein Halbteilungsprinzip gelt…

Sie wollen einen Mitarbeiter loswerden?

Bild
......Gründe dafür gibt es viele. Z.B. wenn der Mitarbeiter "Dienst nach Vorschrift" macht oder einfach "keinen Bock zum Arbeiten" hat (sog. Low-Performer)........oder Ihr Mitarbeiter hat Ihnen eine Kündigung in die Hand gedrückt oder wünscht plötzlich einen Aufhebungsvertrag oder ein Zeugnis vor Ihnen? Müssen Sie eine Abfindung zahlen? Was wird aus seinem Urlaub? Längst nicht immer kann Ihnen „Dr. Google“ helfen. Es gibt sehr viel zu beachten (z.B. Fristen, Anspruchsgrundlagen, Urlaubsabgeltung aber auch Sperrfristen beim ALG usw. usf.).Natürlich kostet eine Beratung oder Vertretung Geld. Gut, wenn eine Rechtsschutzversicherung beansprucht werden kann. Aber selbst, wenn Sie die Kosten selbst tragen müssen – dieses Geld ist in aller Regel sehr gut investiert, denn viele Ansprüche, die Ihnen bzw. Ihrem Arbeitnehmer zustehen, kennen Sie nicht. Und auch dabei kann Dr. Google o.ä. natürlich nicht helfen.  Fragen wie: ·Muss der Betriebsrat zustimmen und was, wenn er das…