Montag, 17. Februar 2020

Wer ist der beste Anwalt ?

Fragen Mandanten gern mal nach. Auch der Focus möchte es gern wissen und erstellt Bestenlisten aufgrund von Empfehlungen unter den Kollegen.


Der beste Anwalt ist meines Erachtens doch der, der das Problem ernst nimmt, es zu seinem Problem macht und den Mandanten dadurch diese Last (teilweise) nimmt.    ........ und der  über ausreichende Erfahrung verfügt und natürlich sich auch die Zeit nimmt, sich angemessen um die Lösung des Problems zu bemühen. Denn eine meine wichtigsten Lehren aus den vergangenen 20 Jahren lautet: "Amat Victoria Curam" (deutsch "Der Sieg liebt die  

.....und nicht zuletzt: Der Preis muss stimmen. Ich rechne in aller Regel nach dem RVG ab, das die Mindestvergütung regelt. Höheres Honorar kann nur durch besondere Vergütungsvereinbarungen ausgehandelt werden. 


Frank Theumer (Rechtsanwalt und Strafverteidiger)
Ludwigsfelde, den 17. Feb 2020










Ihre Ehe ist gescheitert. Jetzt soll nicht auch noch Ihre Scheidung schiefgehen.


Sie brauchen einen Anwalt, der Familienrecht kann. Dass ihr Anwalt Fachkenntnis hat, setzen Sie voraus. Sie wollen mehr:  Erfahrung und Service (individuelle, persönliche Zusammenarbeit)
Sie wollen persönlichen Rat und kein juristisches Kauderwelsch. Sie wollen Verständnis für Ihre Situation, aber kein Drumherumreden. Sie wollen Ihr gutes Recht, aber keinen Rosenkrieg.

Spezialisierung, Können und Erfahrung
 Im Familienrecht geht es nicht nur ums "Gewinnen". Sehr viele Mandanten wollen keinen „Rosenkrieg“. Sie wollen eine faire Trennung. Sie wollen aus ihren Kindern keine "Scheidungskrüppel" machen. Sie wollen deshalb keinen Anwalt, der "den Hammer kreisen lässt" und durch sein Vorgehen und seinen Ton das Maximum an verbrannter Erde erzeugt. Andererseits aber einen, der alle Tricks kennt (um sie abwehren zu können), denn das Vertrauen zum bisherigen Ehegatten ist häufig an einem Tiefpunkt angekommen. Scheidungen sind mein Alltagsgeschäft seit 1996. Mehr als 500 Scheidungen habe ich seither bereits begleitet.
Sie wollen zwar einen Anwalt, der das Wissen hat, sie effektiv gegenüber dem Partner und dem Gericht zu vertreten. Sie wollen aber auch einen Anwalt, der die Erfahrung hat, Sie und Ihre Familie wohlbehalten durch diese existenzielle Krise zu bringen. Als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt (u.a.) im Familienrecht habe ich das juristische Wissen, Sie angemessen zu beraten.
Dabei sollen moderne technische Lösungen angewandt werden: Kontaktaufnahme per Whatsapp und Kommunikation per Email sollten heutzutage Standart sein. Aber wenn es sein muss, wollen Sie in die Kanzlei kommen oder auch mit dem Anwalt telefonieren. Das ist der Service, den wir anbieten und ständig verbessern wollen.
ABER bin ich auch ein bisschen altmodisch. Ich bin der Meinung, dass am Anfang eines Mandats das persönliche Gespräch mit dem Anwalt stehen sollte, um den Sachverhalt von allen Seiten zu erfassen. Vor allem aber muss das persönliche Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und mir begründet werden, denn das ist wichtige Voraussetzung für ein gelungenes und erfolgreiches Mandatsverhältnis. 

Vielleicht sehen wir uns. Fragen Sie mich. Prüfen Sie mich.


Frank Theumer

Ludwigsfelde, den 17. Feb 2020






Mittwoch, 12. Februar 2020

Aufklärungspflichten des Verkäufers einer Immobilie

Welche Aufklärungspflichten der Verkäufer einer Immobilie hat, z.b. über die Frage, welche Folgen beeinträchtigende öffentliche Anlagen in der Nähe der Immobilie haben, hat kürzlich das OLG Düsseldorf entschieden. Sie können eine Entscheidungsbesprechung beim Deubner-Verlag nachlesen oder gleich jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Die Überprüfung von notariellen Kaufverträgen bzw. Kaufvertragsentwürfen sind mein Alltagsgeschäft seit fast 25 Jahren.


Montag, 10. Februar 2020

Verkehrsrecht - Haftung nach Fahrbahnwechsel

In § 7 Abs. 5 StVO steht ja
„In allen Fällen darf ein Fahrstreifen nur gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen.“


aber: Bei einem Fahrspurwahl nach dem Linksabbiegen gilt das nicht als Fahrstreifenwechsel in diesem Sinne. So sieht es jedenfalls das KG Berlin (Urteil v. 18.11.2019, 22 U 18/19).

Eine genau Erklärung finden Sie bei hier oder Sie können auch gleich jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Seit Beginn meiner anwaltlichen Tätigkeit (1996) helfe ich meinen Mandanten Ihr Ansprüche bei Verkehrsunfällen durchzusetzen oder unberechtigte Ansprüche der Unfallgegner abzuwehren.




Donnerstag, 6. Februar 2020

Lehrern steht bei Klas­sen­fahrten KEINE Über­stun­den­ver­gü­tung zu

....es gehört zur Tätigkeit eines Lehrers einfach dazu, dass auch mal Klassenfahrten durchgeführt werden. Eine gesonderte Vergütung steht dem Lehrpersonal dafür nicht zu, entschied jedenfalls kürzlich der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg (Beschl. v. 28.01.2020, Az. 4 S 2891/19).

Details können Sie bei LTO nachlesen, oder Sie fragen gleich jemanden, der sich damit auskennt.




Mittwoch, 5. Februar 2020

Ob und wann Beschäf­tigte die Arbeit bei Infektionsgefahren ver­wei­gern dürfen......

.....können Sie hier bei LTO nachlesen. Oder aber, Sie können auch gleich jemanden fragen, der sich damit auskennt.

In Zeiten von #Corona-Viren stellt sich diese Frage Arbeitnehmern u.U. schneller als erwartet. 




Donnerstag, 30. Januar 2020

Wird ein Berliner Testament bei Scheidung unwirksam?


Ein sog. „Berliner Testament“ ist grundsätzlich für beide Eheleute bindend. Das gemeinschaftliche Testament wird aber durch eine Scheidung unwirksam (BGB §§ 2268 und 2077). 

Entsprechendes gilt auch, wenn die Voraussetzungen für eine Scheidung vorlagen bzw. der Erblasser die Scheidung beantragt oder einem Scheidungsantrag zugestimmt hatte. Mit anderen Worten: Wenn es ohne den Tod eines Beteiligten zur Scheidung gekommen wäre. 

Das OLG Oldenburg hatte kürzlich diese Frage bei Wiederheirat (also die beiden Ex-Gatten hatten einander erneut geheiratet) in einem Erbstreit zu entscheiden (OLG Oldenburg, Beschl. v. 26.09.2018 - 3 W 71/18) und verneinte die (wiederauflebende) Wirkung des Testaments.



Am besten, Sie fragen Sie jemanden, der sich damit auskennt.

Frank Theumer
29. Januar 2020




Montag, 27. Januar 2020

Was wird aus dem Versorgungsausgleich beim Tod des Ex-Gatten ?


Geschiedene zahlen oft einen Teil ihrer Rente an den Ex-Partner. Grund dafür ist der Versorgungsausgleich (Ausgleich der Rentenanwartschaften - meist im Zuge der Ehescheidung). Dadurch werden alle während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften je zur Hälfte aufgeteilt.

Wenn dann aber der/die ExGatte/in  verstirbt, haben Sie unter Umständen wieder Anspruch auf Ihre volle Rente. Schreiben Sie Ihre Rentenversicherung mit Ihrer Versicherungsnummer und der Ihres geschiedenen Partners an und bitten Sie um Überprüfung. Sofern Ihr Ex nicht länger als drei Jahre Rente aus den übertragenen Anwartschaften erhalten hat, sollte das klappen. Ab dem Monat nach der Antragsstellung bekommen Sie Ihre Rente dann ungekürzt – eine Rückzahlung gibt es jedoch nicht. Wer nicht handelt, verschenkt also Geld. 

Wird der Antrag abgelehnt, weil Ihr Ex-Partner schon zulange Rente bekommen hat wird es komplizierter. Nach einem BGH-Urteil gibt es aber auch dann Möglichkeiten, den Versorgungsausgleich neu berechnen zu lassen.

In diesem Zusammenhang: Auch Witwen/Witwer aus zweiter Ehe können u.U. die Aufstockung ihrer Altersbezüge einfordern. Die Witwenrente wird zwar grundsätzlich um den Versorgungsausgleich des verstorbenen Mannes für dessen erste Ehe gekürzt. Das müssen Sie aber nicht in jedem Fall hinnehmen, wenn die erste Ehefrau nicht mehr lebt.


Fragen Sie jemanden, der sich damit auskennt.

Familienrecht ist mein Alltagsgeschäft - seit 1996.




Frank Theumer

27. Jan 2020